+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Kennt sich wer mit winSCP aus?

  1. #1
    War schon öfter hier
    Registriert seit
    23.02.2010
    Ort
    Daventry, UK
    Beiträge
    123
    Bedankte sich
    79
    Erhielt 8 Danksagung
    in 1 Beitrag

    Standard Kennt sich wer mit winSCP aus?

    Folgendes Problem treibt mich gerade in den formvollendeten Wahnsinn:
    Ich habe eine Webseite mit einem SSL-Zertifikat versehen und das funktioniert auch wunnebar mit dem grünen Fahrradschloss.
    Nur leider verreckt das winSCP offenbar an der Verschlüsselung: seit das alles aktiv ist, kann ich mich nicht mehr via winSCP mit dem Server verbinden, um Dateien hochzuladen etc.
    Dasselbe habe ich ebenfalls mit Filezilla versucht, geht auch nicht.
    Andere Seiten, die das Zertifikat noch nicht haben, lassen sich mit winSCP problemlos verbinden. Ich nehme mal an, dass es eine simple Einstellungssache ist, aber ich komm einfach nicht drauf.
    Jetzt wage ich nicht, meine anderen Seiten mit SSL zu bestücken, weil ich fürchte, dass ich dann nirgends mehr Zugriff habe via winSCP o.Ä.

    Kann mir bitte jemand helfen? Herzlichen Dank!

    Dat Flo
    Manche Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu reden. Das hindert sie allerdings nicht, es mit leerem Kopf zu tun...

  2. #2
    Kommt häufiger vorbei
    Registriert seit
    19.01.2008
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    308
    Bedankte sich
    96
    Erhielt 7 Danksagungen
    in 7 Beiträgen

    Standard

    Hallo, die Verbindung per winSCP hat nichts mit der "https" Verbindung zu tun, denn du greifst ja per FTP darauf zu und das ist in der Regel Port 21/22! Verwende doch einfach mal die IP Adresse der Domain als Rechnername.
    Falls Du nicht weist wie Du an die IP Adresse kommst: http://www.aboutip.de/lookup.php

    Nachtrag: Komm nicht auf die Idee bei "Rechnername" https einzugeben!!!!
    Geändert von Internetsurfer (15.05.2018 um 12:27 Uhr)
    Repetition konsekutiver Transporte zu einer artifiziell konstruierten subterranen Nasszelle impliziert das Potenzial zur Destabilisierung der physischen Struktur des utilisierten irdenen Gefäßes.

  3. #3
    War schon öfter hier
    Registriert seit
    23.02.2010
    Ort
    Daventry, UK
    Beiträge
    123
    Bedankte sich
    79
    Erhielt 8 Danksagung
    in 1 Beitrag

    Standard

    Herzlichen Dank, Internetsurfer!
    Das Problem hat sich mittlerweile gelöst: Der Provider (1 & 1, ja, ich weiss, nicht meine Entscheidung ^^) hat nach der Installation dieses SSL-Zertifikats der Seite einen ganz anderen Namen gegeben (hat offenbar mit der
    Sicherheitsverschlüsselung zu tun), somit war die Seite natürlich nicht mehr unter dem gewohnten Namen erreichbar. Nachdem ich das zufällig herausgefunden habe, liefs dann wieder wie geschmiert.
    Dennoch danke für den Tip!

    Edit:
    Würde das Problem gerne als gelöst kennzeichnen, aber das ist scheinbar unter Off Topics nicht möglich...
    Geändert von Florchen (16.05.2018 um 08:03 Uhr)
    Manche Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu reden. Das hindert sie allerdings nicht, es mit leerem Kopf zu tun...

  4. #4
    Kommt häufiger vorbei
    Registriert seit
    19.01.2008
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    308
    Bedankte sich
    96
    Erhielt 7 Danksagungen
    in 7 Beiträgen

    Standard

    Das wichtigste ist das es funktioniert.
    Repetition konsekutiver Transporte zu einer artifiziell konstruierten subterranen Nasszelle impliziert das Potenzial zur Destabilisierung der physischen Struktur des utilisierten irdenen Gefäßes.

+ Antworten

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein