+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Leider verliere ich mehr die Liebe zu Joomla

  1. #11
    Gute Seele des Boards Avatar von time4mambo
    Registriert seit
    11.12.2006
    Ort
    76646 Bruchsal
    Alter
    61
    Beiträge
    19.516
    Bedankte sich
    753
    Erhielt 3.981 Danksagungen
    in 3.739 Beiträgen

    Standard

    Zitat Zitat von breaker Beitrag anzeigen
    Wenn du wirklich im Glauben bist, FB wäre das Maß aller Dinge, hast du echt keine Ahnung. FB handelt rassistisch gegenüber Deutsche, jeder postet da seinen Durchfall,
    Der Paranoia-Hase geht um...

    Sorry, aber das ist doch Mumpitz. Es geht hier doch nicht darum, wie der Umgang mit den sozialen Medien, insbesondere Facebook, ist und das einige User sich nicht benehmen können und solche Medien missbrauchen. Das ist eine ganz andere Diskussion!

    Wenn du FB richtig nutzt und einen Betrieb (Organisation, Gruppe, ...) hast, die dieses soziale Medium für sich nutzen können, dann macht FB sehr sehr sehr viel Sinn!
    Es braucht dort aber jemanden, der davon einen Plan hat. Und man muss dort stetig am Ball bleiben.

    Ich selber habe mich vor vielen Jahren mal entschieden, wo ich meine Energie, sprich mein Marketing, reinstecke. Und bei der Entscheidung habe ich mich ganz bewusst gegen FB entschieden. Obwohl ich viel und gut schreiben kann und auch einen Plan hätte, auf FB nach vorn zu kommen. Jedoch habe ich FB als, für mich, falsches Medium betrachtet. Dabei leiten mich aber keine rassistischen Vollpfosten. Das ist etwas gänzlich anderes und sollte hier nicht verwechselt werden, weil man selber da seinen Hass hat.

    Gegen die Rassisten ist das richtig, aber das ist keine Schuld von FB


    Axel
    Joomla- und Office-Tutorials: time4joomla
    Deutschsprachige SEBLOD-Community
    CCK SEBLOD-Das Handbuch als kostenloses Onlinebook

  2. #12
    Verbringt hier viel Zeit
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    981
    Bedankte sich
    52
    Erhielt 123 Danksagungen
    in 116 Beiträgen

    Standard

    Zitat Zitat von time4mambo Beitrag anzeigen
    Der Paranoia-Hase geht um...

    Sorry, aber das ist doch Mumpitz. Es geht hier doch nicht darum, wie der Umgang mit den sozialen Medien, insbesondere Facebook, ist und das einige User sich nicht benehmen können und solche Medien missbrauchen. Das ist eine ganz andere Diskussion!

    Wenn du FB richtig nutzt und einen Betrieb (Organisation, Gruppe, ...) hast, die dieses soziale Medium für sich nutzen können, dann macht FB sehr sehr sehr viel Sinn!
    Es braucht dort aber jemanden, der davon einen Plan hat. Und man muss dort stetig am Ball bleiben.

    Ich selber habe mich vor vielen Jahren mal entschieden, wo ich meine Energie, sprich mein Marketing, reinstecke. Und bei der Entscheidung habe ich mich ganz bewusst gegen FB entschieden. Obwohl ich viel und gut schreiben kann und auch einen Plan hätte, auf FB nach vorn zu kommen. Jedoch habe ich FB als, für mich, falsches Medium betrachtet. Dabei leiten mich aber keine rassistischen Vollpfosten. Das ist etwas gänzlich anderes und sollte hier nicht verwechselt werden, weil man selber da seinen Hass hat.

    Gegen die Rassisten ist das richtig, aber das ist keine Schuld von FB


    Axel
    Wenn ich diesen Quatsch schon lese, informiere dich mal politisch, danach darfst du dir den Finger in den Hals stecken,- es ist auch deine Zukunft, die hier mit Füßen getreten wird.

  3. #13
    Gute Seele des Boards Avatar von time4mambo
    Registriert seit
    11.12.2006
    Ort
    76646 Bruchsal
    Alter
    61
    Beiträge
    19.516
    Bedankte sich
    753
    Erhielt 3.981 Danksagungen
    in 3.739 Beiträgen

    Standard

    Ich bin politisch nicht nur informiert, sondern auch aktiv.
    Aber nicht auf einer Ebene, wo alles in einem Topf geworfen wird und argumentationslos irgendetwas behauptet wird, nur weil man selbst etwas ablehnt. Es ist stets wichtig auch zu diferenzieren. Es geht hier nicht um die Zukunft der Meinungsfreiheit und nicht um braunen Müll auf Facebookseiten. Es geht hier zum einen um Joomla und zum anderne um Facebook als Marketinginstrument, bzw. als Vergleich des veränderten Internetsumgangs im Zusammenhang von Klickraten.

    Auf dieser Ebene, wo Finger in Hälse gesteckt werden müssen, bin ich auch nicht bereit mich auseinanderzusetzen. Da ist mir meine Zeit wirklich zu schade für.


    Axel
    Joomla- und Office-Tutorials: time4joomla
    Deutschsprachige SEBLOD-Community
    CCK SEBLOD-Das Handbuch als kostenloses Onlinebook

  4. #14
    Neu an Board
    Registriert seit
    27.01.2015
    Beiträge
    40
    Bedankte sich
    15
    Erhielt 2 Danksagungen
    in 2 Beiträgen

    Standard

    @breaker
    Bessrer Datenschutz ohne fb-Account: Fakt ist doch, dass fb dich auch ohne Account kennt (oder wenigstens einen Großteil deines Nutzerprofils im Netz).
    Das echte Datenschutzproblem ist meiner Meinung nach nicht ein facebook-Account (den man mit Bedacht nutzen kann), sondern die Masse an Websitebetreibern, die jedes Social-Plugin und Trackingsmodul auf ihre Seiten knallen und es fb und google usw. erlauben dich bis zum Abwinken zu verfolgen.
    Wer ist für den Datenschutz (Schutz seiner eigenen Daten) verantwortlich?
    - die Werbekraken, die fressen was du (vielleicht aus Unwissen) hinwirfst
    - die Regierung, die auch keine anderen Probleme hat, als den "mündigen" Bürger an die Hand zu nehmen und ihm zu zeigen, was er lieber lassen sollte
    oder vielleicht doch auch jeder Einzelne ?

    Als Werbeplattform ist fb für Unternehmen nicht übel:
    - kann kostenlos genutzt werden
    - sehr gute Reichweite (mit Engagement)
    - man bekommt anhand der Resonanz vielleicht mit, ob sein Produkt überhaupt eine Chance hat
    Vermutlich sind Unternehmensfacebookseiten sogar besser dran als private facebook-Seiten, weil alles etwas offizieller ist. Trotzdem ersetzt es langfristig eben keine richtige Website.

  5. #15
    Verbringt hier viel Zeit Avatar von faro02
    Registriert seit
    06.03.2006
    Ort
    HRO
    Beiträge
    749
    Bedankte sich
    51
    Erhielt 95 Danksagungen
    in 92 Beiträgen

    Standard

    Hallo Samuel Mumm,

    FB bringt dir Unternehmerisch gar nichts. Genauer gesagt, FB raubt dir deine kostbare Geschäftszeit und verdient damit Geld. Sehr viel Geld.

    Zitat Zitat von Samuel Mumm Beitrag anzeigen
    - sehr gute Reichweite (mit Engagement)
    - man bekommt anhand der Resonanz vielleicht mit, ob sein Produkt überhaupt eine Chance hat
    Dazu habe ich mich selbts auch hinreißen lassen, habe Werbeanzeigen gekauft und musste feststellen, dass ich von dem Geld auch schön hätte Essen gehen können.
    Die Reichweite sowie die Klicks sind unrealistisch, da diese schon gezählt werden wenn das beworbene Produkt nur in den sichtbaren bereich durch scrollen gelangt.
    Gelesen oder registriert? Fehlanzeige.

    Und ganz wichtig. FB Posts werden nur dann an deine Freundes oder Gefällt-Mir-Liste weitergeleitet, wenn du auch ständig mit diesen in Kontakt bist........

    Zitat Zitat von Samuel Mumm Beitrag anzeigen
    Vermutlich sind Unternehmensfacebookseiten sogar besser dran als private facebook-Seiten, weil alles etwas offizieller ist.
    Das interessiert FB einen Sch..... FB verdient durch den Verkauf von gewerblichen Informationen noch viel mehr Geld als mit den Daten von Privatkunden.

    FB kann man nutzen um halt dabei zu sein wie alle anderen auch. Mehr kannst Du von FB Privat und Geschäftlich nicht erwarten.
    Geändert von faro02 (21.04.2018 um 01:31 Uhr)

  6. #16
    Wohnt hier
    Registriert seit
    03.08.2011
    Beiträge
    2.820
    Bedankte sich
    143
    Erhielt 681 Danksagungen
    in 658 Beiträgen

    Standard

    Ich wollte eigentlich erreichen, dass man diesen Thread schließt.

    Warum mein Post von gestern gelöscht wurde, verstehe ich nicht.
    Bin jetzt hier: http://forum.joomla.de

  7. #17
    Verbringt hier viel Zeit
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    981
    Bedankte sich
    52
    Erhielt 123 Danksagungen
    in 116 Beiträgen

    Standard

    Zitat Zitat von Samuel Mumm Beitrag anzeigen
    @breaker
    Bessrer Datenschutz ohne fb-Account: Fakt ist doch, dass fb dich auch ohne Account kennt (oder wenigstens einen Großteil deines Nutzerprofils im Netz).
    Das echte Datenschutzproblem ist meiner Meinung nach nicht ein facebook-Account (den man mit Bedacht nutzen kann), sondern die Masse an Websitebetreibern, die jedes Social-Plugin und Trackingsmodul auf ihre Seiten knallen und es fb und google usw. erlauben dich bis zum Abwinken zu verfolgen.
    Wer ist für den Datenschutz (Schutz seiner eigenen Daten) verantwortlich?
    - die Werbekraken, die fressen was du (vielleicht aus Unwissen) hinwirfst
    - die Regierung, die auch keine anderen Probleme hat, als den "mündigen" Bürger an die Hand zu nehmen und ihm zu zeigen, was er lieber lassen sollte
    oder vielleicht doch auch jeder Einzelne ?

    Als Werbeplattform ist fb für Unternehmen nicht übel:
    - kann kostenlos genutzt werden
    - sehr gute Reichweite (mit Engagement)
    - man bekommt anhand der Resonanz vielleicht mit, ob sein Produkt überhaupt eine Chance hat
    Vermutlich sind Unternehmensfacebookseiten sogar besser dran als private facebook-Seiten, weil alles etwas offizieller ist. Trotzdem ersetzt es langfristig eben keine richtige Website.
    Da ist wohl was dran, ich denke da nur an Templates, die sich bei Google die Fonts oder Jquery holen. Mit so kleinen unbedeutenden Dingen fängt es an. Da hilft wohl nur ein anonymer VPN für ein paar Euro

  8. #18
    Neu an Board
    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    4
    Bedankte sich
    0
    Erhielt 0 Danksagungen
    in 0 Beiträgen

    Standard

    Zitat Zitat von Redindian Beitrag anzeigen
    Hallo Community,

    leider verliert Joomla immer mehr an Bedeutung, nein die Aussage war falsch, Allgemein die CMS Welt
    leidet am FacebookSyndrom Übermacht. Seit ca 6-7 Jahren oder bzw Smartphone Revolution wurde Facebook
    immer beliebter.
    Meine Website verlor zu 90% an Beliebtheit, heute werden von vielen Facebook benutzt ob
    alt oder Jung viele sind Laien. Viele wenn "Internet" sagen, meinen Sie in Wirklichkeit Facebook.
    Traurig aber Wahr. Nutze selbst seit einiger Zeit Netgenerator für SEO. Nicht nur meine Website sondern auch meine bekannten haben CMS aufgegeben.
    Sie treten nur noch in Facebook auf, haben keine WWW.


    Geht es Euch auch so?
    Mir geht es ähnlich. Wobei Facebook mittlerweile auch schwächelt. Jedenfalls nutzen immer mehr Leute die ich kenne Twitter anstelle von Facebook. Ich glaube dass Facebook's goldene Zeiten mehr oder weniger auch schon vorbei sind. Mal schauen was die Zukunft bringt!

  9. #19
    Neu an Board
    Registriert seit
    14.05.2018
    Ort
    Europa
    Beiträge
    1
    Bedankte sich
    0
    Erhielt 0 Danksagungen
    in 0 Beiträgen

    Standard

    Zitat Zitat von nimano Beitrag anzeigen
    Mir geht es ähnlich. Wobei Facebook mittlerweile auch schwächelt. Jedenfalls nutzen immer mehr Leute die ich kenne Twitter anstelle von Facebook. Ich glaube dass Facebook's goldene Zeiten mehr oder weniger auch schon vorbei sind. Mal schauen was die Zukunft bringt!
    Die jüngere Generation ist zunehmend auf Instagram, Snapchat und co unterwegs und verlässt Facebook anscheinend. Darum denke ich auch dass man mit eigenen Seiten mehr erreichen kann, da sie von den Trends unabhängiger sind und vielleicht auch professioneller wirken, da die Facebooknutzer eine Seite auf Facebook vielleicht als einfacher empfinden da sie selbst eine haben.

  10. #20
    Gehört zum Inventar Avatar von Re:Later
    Registriert seit
    21.04.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.618
    Bedankte sich
    152
    Erhielt 2.192 Danksagungen
    in 1.962 Beiträgen

    Standard

    Wenn ich eine Firmenseite oder andere auf Facebook besuche, mir nach Sekunden oder etwas Scrollen eine Riesen-PopUp-Aufforderung mitten auf der Seite angezeigt wird, mich zu registrieren oder anzumelden mit einem kleingedruckten "Jetzt-Nicht", weiters dann am unteren Rand ein dicker Balken mit der selben Aufforderung mir ein Viertel der Seite verdeckt, wie kann das als seriöser Auftritt empfunden werden? Fishing-for-Facebook-Customers.

    Wenn man dann tatsächlich angemeldet ist, wird man mit zusätzlicher Werbung zugeballert, die irgendein obskurer Algorithmus für "mich persönlich" zusammengestellt hat.

    Wenn eine solche Firma oder Person keine eigene, inhaltlich gut gepflegte Seite hat, egal wie hübsch die ist, auf der ich unbelästigt rumsurfen kann, kann sie mich mal und mir ist vollkommen wurst, was sie mir zu erzählen oder verkaufen hat...
    Geändert von Re:Later (15.05.2018 um 01:22 Uhr)
    Joomlafachmann: https://www.ghsvs.de

  11. Erhielt Danksagungen von:


+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein