+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Opt-In während der Installation

  1. #1
    Neu an Board
    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    Bogen / Niederbayern
    Beiträge
    96
    Bedankte sich
    5
    Erhielt 11 Danksagungen
    in 10 Beiträgen

    Standard Opt-In während der Installation

    Hallo Joomla-Entwickler
    wie kann schon während der Installation das Plugin: "Daten an Joomla zur Verbesserung der Leistung senden" deaktiviert werden.

    Laut DSGVO muss explizit ein Opt-In für diese Option erfolgen und darf nicht standardmäßig aktiviert sein, um es dann umständlich in den Komponenten und Modulen zu suchen und zu deaktivieren.

    Ich habe von einer Firma eins auf den Deckel bekommen, weil nach einem Update diese Option plötzlich aktiviert war.

    Gruß
    Fred

  2. #2
    Gute Seele des Boards Avatar von time4mambo
    Registriert seit
    11.12.2006
    Ort
    76646 Bruchsal
    Alter
    62
    Beiträge
    19.644
    Bedankte sich
    767
    Erhielt 4.012 Danksagungen
    in 3.769 Beiträgen

    Standard

    Da werdennur Daten zur Nutzung von Joomla versendet, die keinerlei Verstößt gegen die DSGVO beinhalten. Kannst du aber auch nachlesen im Backend, was genau da versendet wird. Ein Opt-In wird da nicht benötigt. Und du kannst es bequem im dort ausschalten, wo die blaue Box angezeigt wird. Denn dort musst du es bestätigen oder kannst es deaktivieren.
    Da wird geade viel Schall um nichts gemacht, meiner Meinung nach.


    Axel
    Joomla- und Office-Tutorials: time4joomla
    Deutschsprachige SEBLOD-Community
    CCK SEBLOD-Das Handbuch als kostenloses Onlinebook

  3. #3
    Gehört zum Inventar Avatar von Re:Later
    Registriert seit
    21.04.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.808
    Bedankte sich
    156
    Erhielt 2.259 Danksagungen
    in 2.026 Beiträgen

    Standard

    Es gibt kein Plugin "Daten an Joomla zur Verbesserung der Leistung senden".

    Falls du "System - Joomla!-Statistikerhebung" meinst, kann ja das Plugin nix dafür, wenn irgendein Blödeimer den falschen Button bei der nicht zu übersehenden Abfrage im Backend, ob es genutzt werden soll und wie, drückt. Wenn man "nie senden" klickt, wird auch nix gesendet.

    Mit "Verbesserung der Leistung" hat das auch nicht die Bohne zu tun. Wer Joomla verwendet, sollte so fair sein, diese Daten zu senden, damit die Joomla-Programmierer sich einen Überblick verschaffen können, wie viele Idioten noch veraltete PHP-Versionen, Joomla-Versionen u.ä. verwenden, worauf man sich einstellen muss.

    Die "Eindeutige ID" ist ein gehashter Zufallsstring, damit das Zielsystem weiß, ob die Daten schon mal übermittelt wurden. Komplett anonym und harmlos.

    "Da wird geade viel Schall um nichts gemacht, meiner Meinung nach."

    Das ist viel zu höflich ausgedrückt ;-)
    Hat mit DSGVO nicht die Bohne zu tun. Noch nicht mal ansatzweise. Irgendwelche Benutzer sind ja gar nicht betroffen. Der Server sendet die Daten.
    Joomlafachmann: https://www.ghsvs.de

  4. Erhielt Danksagungen von:


+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein