+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Thema: Wie ist euer Backup-Konzept?

  1. #1
    War schon öfter hier
    Registriert seit
    11.12.2011
    Beiträge
    224
    Bedankte sich
    192
    Erhielt 18 Danksagungen
    in 14 Beiträgen

    Standard Wie ist euer Backup-Konzept?

    Hallo,

    auf meinem PC sind mir Backups immer unheimlich wichtig. Mit Joomla scheint das aber irgendwie nicht so einfach zu sein.

    Ich lasse die Akeeba -Backups erstellen. Das ist aber komischerweise nur ca. 3 MB groß. Da kann doch etwas nicht stimmen, oder?
    Außerdem ziehe ich mir regelmäßig per FTP alle Ordner vom Server auf meine Festplatte (das sind dann ca. 600 MB).

    Tue ich alles, was ich tun kann oder ist eines obiger Varianten "murks"?
    Gibt es eine noch bessere Backup-Software?

    Spricht irgendetwas gegen die FTP-Variante?

    Wie ist euer Backup-Konzept?

    Danke!
    Geändert von Hamburgmonster (Gestern um 22:55 Uhr)

  2. #2
    Wohnt hier Avatar von JoomlaWunder
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    4.575
    Bedankte sich
    200
    Erhielt 1.127 Danksagungen
    in 1.095 Beiträgen

    Standard

    Da hat jeder so seine eigene Philosophie (eigentlich müsste es ja heißen: Filosofie )
    Manuell, AKeebaBackup, EJB.... es gibt noch mehr!

    Ich nutze auch AkeebaBackup 1mal im Monat pro Webseite, bei häufigen Änderungen 1mal pro Woche und bei Updates natürlich noch zusätzlich.
    Sind immer mindestens 20MB (.jpa) bis hin zu mehreren 100MB. Teils schließe ich Downloaddateien/Videos/Bilder.. usw. auch aus, so dass ich nur das System gesichert bekomme.
    Du kannst in AkeebaBackup einstellen, welche Dateien/Verzeichnisse und welche DB-Tabellen von der Sicherung ausgeschlossen werden sollen. Vermutlich ist da irgendetwas verstellt.
    Am besten wäre, du versuchst mal eine Sicherung mittels kickstart.php wieder einzuspielen! Dann siehst du, ob das funktioniert.
    Geändert von JoomlaWunder (08.11.2018 um 14:07 Uhr)
    Gruß!
    JoomlaWunder
    Kein Support per PN!
    Konnte ich helfen? -> Dann bitte den "Danke"-Button klicken!

  3. Erhielt Danksagungen von:


  4. #3
    Wohnt hier Avatar von gottypower
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    im Core
    Alter
    53
    Beiträge
    2.021
    Bedankte sich
    58
    Erhielt 607 Danksagungen
    in 572 Beiträgen

    Standard

    ich nutze ausschließlich Akeeba, allerdings in Solo Version da ich auch alle meine Kunden Shops damit sichere...
    Einfach kann jeder...

    und immer schön danke sagen

  5. Erhielt Danksagungen von:


  6. #4
    Wohnt hier Avatar von Ellwood
    Registriert seit
    03.08.2011
    Ort
    Region Hannover
    Beiträge
    2.813
    Bedankte sich
    143
    Erhielt 673 Danksagungen
    in 651 Beiträgen

    Standard

    Ich nutze nur EJB.

    (Habe damit auch bei Joomla-Updates noch nie Probleme gehabt )

    Bisher gute Erfahrungen.

    Ich sichere alle 1-2 Wochen, je nach Änderungen.
    Grundsätzlich vor jedem Update (Joomla/Extensions/Template).

    Und ich halte mehrere 'alte' Updates vor.

    Das ist mein Prozedere.
    Gruß Elwood
    Bin auch hier: http://forum.joomla.de

  7. Erhielt Danksagungen von:


  8. #5
    Hat hier eine Zweitwohnung Avatar von kitepascal
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    bei Aachen
    Beiträge
    1.357
    Bedankte sich
    93
    Erhielt 532 Danksagungen
    in 507 Beiträgen

    Standard

    Ich lasse die Akeeba -Backups erstellen. Das ist aber komischerweise nur ca. 3 MB groß. Da kann doch etwas nicht stimmen, oder?
    Was fehlt denn, wenn du das Backup entpackst?

    Ich mache vor jedem größeren Update ein Akeeba Backup.
    Wenn etwas unvorhersehbar schief läuft, wende ich mich an meinen Hoster (All-Inkl), der mir dann rund um die Uhr mit kurzer Reaktionszeit diverse Backup Stände zur Verfügung stellt.

    Da es ja recht sinnlos ist mehrfach zu sichern, passe ich ich die Backup Strategie immer den Hosting Gegebenheiten an.

    Bei Strato ist das ja z.B. auch ganz gut gelöst:

    Sie können aus einer Vielzahl, zu unterschiedlichen Zeitpunkten, angelegten Sicherungskopien wählen. Ihnen stehen bis zu drei Sicherungskopien des gleichen Tages, die jeweils gegen 08:00, 16:00 und 24 Uhr angelegt werden, zur Verfügung. Darüber hinaus stehen Ihnen tägliche Sicherungskopien der letzten 3 Tage und wöchentliche Sicherungskopien der letzten 4 Wochen zur Verfügung.
    Wenn das Hosting stimmt, reicht es also meiner Meinung nach aus, hier und da mal ein Langzeit-Backup zu machen.

    Gruß

    Pascal
    Geändert von kitepascal (08.11.2018 um 20:23 Uhr)

  9. Erhielt Danksagungen von:


  10. #6
    Verbringt hier viel Zeit Avatar von hechtnetz
    Registriert seit
    02.08.2010
    Ort
    OWL
    Beiträge
    918
    Bedankte sich
    288
    Erhielt 186 Danksagungen
    in 176 Beiträgen

    Standard

    Zitat Zitat von Hamburgmonster Beitrag anzeigen
    [...]
    Außerdem ziehe ich mir regelmäßig per FTP alle Ordner vom Server auf meine Festplatte (das sind dann ca. 600 MB).
    [...]
    Spricht irgendetwas gegen die FTP-Variante?
    Wie ist euer Backup-Konzept?
    Für meine zwei Seiten hier nutze ich händische Backups.
    (BTW: Du schreibst nicht, dass Du die Datenbank sicherst. Ohne die sind die Dateien und Ordner herzlich wertlos! )

    Meine Version(en):

    Auf einer Seite lade ich nach jedem erfolgreichen Update per FTP die Dateien und per phpMyAdmin die Datenbank runter. Falls während der Lifetime der Joomla-Version viele Änderungen in die Seite einfließen: noch ein Backup vor dem Update.
    Auf der anderen Seite habe ich Plesk auf dem Server zur Verfügung. Da schubse ich dort einfach die Backups nach dem o. g. Schema an und lade sie mir runter.
    Die jeweils letzten Backups (mind. der letzten zwei Joomla-Versionen) werden aufbewahrt.

    Gruß vom Jörg
    (Lehrer ist kein Beruf sondern eine Diagnose )

  11. Erhielt Danksagungen von:


  12. #7
    War schon öfter hier
    Registriert seit
    11.12.2011
    Beiträge
    224
    Bedankte sich
    192
    Erhielt 18 Danksagungen
    in 14 Beiträgen

    Standard

    Zitat Zitat von hechtnetz Beitrag anzeigen
    (BTW: Du schreibst nicht, dass Du die Datenbank sicherst. Ohne die sind die Dateien und Ordner herzlich wertlos! )
    hmm, mache ich möglicherweise, weiß ich aber nicht. In welchem Ordner befindet sich die Datenbank bzw. wie heißen die Unterordner der Datenbank?

    Ich habe bei der Installation Joomla in einen Unterordner installiert und den sichere ich komplett, mehr aber auch nicht.

  13. #8
    War schon öfter hier
    Registriert seit
    11.12.2011
    Beiträge
    224
    Bedankte sich
    192
    Erhielt 18 Danksagungen
    in 14 Beiträgen

    Standard

    Zitat Zitat von Ellwood Beitrag anzeigen
    Ich nutze nur EJB.
    Ich habe das ausprobiert und erhalte dafür diesen Fehler:

    Internal Server Error
    The server encountered an internal error or misconfiguration and was unable to complete your request.
    Please contact the server administrator at service@webmailer.de to inform them of the time this error occurred, and the actions you performed just before this error.
    More information about this error may be available in the server error log.


    Was hat das zu bedeuten? Geht das möglicherweise nicht für meine Größe von 600 MB?

    Danke!

  14. #9
    Hat hier eine Zweitwohnung Avatar von kitepascal
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    bei Aachen
    Beiträge
    1.357
    Bedankte sich
    93
    Erhielt 532 Danksagungen
    in 507 Beiträgen

    Standard

    Die Datenbank liegt nicht im Dateisystem.

    Schau doch einfach, dass du Akeeba Backup anständig ans Laufen bekommst. Da wird die Datenbank mitgesichert..
    Und du musst nicht tausende Dateien einzeln herunterladen. Geht schneller und schont die Festplatte .

  15. Erhielt Danksagungen von:


  16. #10
    Moderator Avatar von flotte
    Registriert seit
    20.03.2005
    Ort
    Neustadt
    Beiträge
    6.424
    Bedankte sich
    121
    Erhielt 1.888 Danksagungen
    in 1.479 Beiträgen

    Standard

    Akeeba und EJB sind sicher eine sinnvolle Wahl, aber ich rate jedem dazu die Backups auch vom Server herunter zu laden. Das muss nicht nicht jeden Tag sein, sondern hängt von der Art der Seite ab und wie schnell sich dort Inhalte ändern. Eine komplexer Shop oder Forum bedarf der viel häufigeren Sicherung als eine simple Firmenpräsenz. Vor jedem Update gehört ein Backup auf jeden Fall dazu.

    Wir bieten unseren Kunden eine Backupfunktion direkt über die Hostingverwaltung an. Das hat den Vorteil das dies immer gleich und vor allen Dingen extrem schnell und vollkommen scriptunabhängig funktioniert und es keine Begrenzung bei Laufzeiten und Datenmengen gibt. Nach einem Backup kann man die Daten auch direkt downloaden für eine lokale Lagerung. Das macht Sinn für das eigene serverunabhängige Langzeitarchiv. Natürlich gibt es auch autom. Langzeitbackups, die ein Kunde dann anfordern kann, falls er mal nicht selbst sichert, aber bei wichtigen Daten würde ich als Kunde immer selbst auch dafür sorgen das meine Daten sicher sind und mich nicht auf anderes verlassen.

    Es gibt also nicht das ideale für alle Szenarien passende Konzept.

  17. Erhielt Danksagungen von:


+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein