+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Seite in englisch und keine Bearbeitung mehr möglich - gleich bei zwei Joomla2.5 Seit

  1. #1
    Neu an Board
    Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    25
    Bedankte sich
    9
    Erhielt 0 Danksagungen
    in 0 Beiträgen

    Standard Seite in englisch und keine Bearbeitung mehr möglich - gleich bei zwei Joomla2.5 Seit

    Hallo
    Ich betreue zwei Seiten, die mit Joomla 2.5 erstellt sind. Beide Seiten haben nichts miteinander zu tun, aber bei beiden Seiten stellt sich dasselbe Problem:

    Die Systemangaben sind plötzlich auf englisch (obwohl der Standart 'deutsch' im Frontend und im Backend eingegeben ist).
    Bei Beiden Seiten lassen sich keine Beiträge oder Module bearbeiten - trotz Super User Rechte. Es erscheint immer die Mitteilung: You are not permitted to use that link to directly access that page (#48).

    Egal, ob ich einen Beitrag, eine Modul oder eine Komponente aufrufen möchte. Geht nichts mehr.
    Hat jemand eine Idee, was hier noch zu machen ist?

    Vielen Dank - bin grad etwas nervös....

    Grüsse
    Emarae100

  2. #2
    Wohnt hier Avatar von Ellwood
    Registriert seit
    03.08.2011
    Ort
    Region Hannover
    Beiträge
    2.795
    Bedankte sich
    142
    Erhielt 667 Danksagungen
    in 645 Beiträgen

    Standard

    Hallo,

    Joomla 2.5 wird seit 10.12.2014 nicht mehr supportet.

    Es ist veraltet und weist Sicherheitslücken auf.

    Vermutlich wurde bei deinem Hoster die PHP-Version angepasst und 2.5 könnte nicht mehr lauffähig sein.

    Beui welchem Hoster bist du?

    Welche genaue Joomla-version von 2.5 hast du?
    Gruß Elwood
    Bin auch hier: http://forum.joomla.de

  3. #3
    Neu an Board
    Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    25
    Bedankte sich
    9
    Erhielt 0 Danksagungen
    in 0 Beiträgen

    Standard

    Hallo Ellwood
    danke für Deinen Hinweis! Da ahne ich was - mein Hoster (Hostpoint.ch in der Schweiz) hat diesen Sommer auf PHP7 umgestellt... die Joomla3 Versionen haben die Umstellungen alle problemlos mitgemacht, die Joomla2.5 Versionen könnten da 'hängengeblieben' sein... ich hoffte, dass das nie passieren würde, weil ich vor dem Upgrade auf Joomla 3 die Hände lassen wollte....

    Ich versuche mal beim Hoster nachzufragen, ob ich auf eine alte PHP Version zurück kann...

    An den Seiten kann man ja da sonst nichts machen, oder?

    Gruess aus Zürich
    Emarae

  4. #4
    Gute Seele des Boards Avatar von time4mambo
    Registriert seit
    11.12.2006
    Ort
    76646 Bruchsal
    Alter
    61
    Beiträge
    19.445
    Bedankte sich
    752
    Erhielt 3.964 Danksagungen
    in 3.723 Beiträgen

    Standard

    ob ich auf eine alte PHP Version zurück kann...
    Das ist eine ganz schlechte Idee und wenn dein Hoster auch nur halbwegs vernünftig ist, wird er deine Bitte auch nicht nacvhkommen und stattdessen deine beiden Seiten sperren!

    Deine Version ist voll mit Sicherheitslücken, die sogar einfache Scriptkiddies, die Langeweile im Schulunterricht haben, mit Leichtigkeit hacken könnten!

    Was passiert, wenn du gehackt wirst?
    Die Scriptkiddies verhunzen nur etwas deine Site und machen vielleicht einen "lustigen" Screenshot auf deine Website und lachen sich in der Unterrichtspause halb tod über dich.

    Die wirklichen kriminellen Elemente verraten dir nicht, dass sie deine Site gehackt haben und wenn sie richtig gut sind, dann bekommst du das auch nicht mit. Die "verhunzen" deine Site dergestallt, dass sie über deine Site Schadsoftware verbreiten oder Phishingseiten erstellen. Vielleicht benutzen sie deine Site auch für DDoS-Attacken (gar nicht so lange her, dass die Telekom angegriffen wurde, wo deren Server lahm gelegt wurden).

    Nun stelle dir vor, einer kann zurückverfolgen, wo Angriffe oder Schadsoftware hergekommen sind oder wo man das Passwort für die Bankverbindung "gestohlen" hat ? Dann steht die Staatsanwaltschaft vor deiner Tür und die Strafanzeige wird dann dein geringstes Problem sein!

    Mittlerweile gibt es eine neue DSGVO (seit Mai 2018), die per europaweiten Gesetz vorschreibt, das eine Website auf dme neuesten technischen Stand zu sein hat. Was deine Site nicht ist.

    Du bist vollumfänglich für deine Site verantwortlich!
    Zwar unterliegt die Schweiz nicht dem europäischen Recht, folgt aber in diesen Dingen sehr wohl den europäischen Vorgaben.
    Deine Luft ist also mehr als dünn und deine Weigerung des Updates mehr als fahlässig!


    Axel
    Joomla- und Office-Tutorials: time4joomla
    Deutschsprachige SEBLOD-Community
    CCK SEBLOD-Das Handbuch als kostenloses Onlinebook

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein