+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: 2.5.18, Vorbereitungen zum Upgrade. "Es ist nicht erlaubt diese Resource einzusehen"

  1. #1
    Neu an Board
    Registriert seit
    03.02.2018
    Beiträge
    70
    Bedankte sich
    23
    Erhielt 2 Danksagungen
    in 2 Beiträgen

    Standard 2.5.18, Vorbereitungen zum Upgrade. "Es ist nicht erlaubt diese Resource einzusehen"

    Hallo,

    ich bin hier neu, und es geht darum, dass eine Kundin einer Bekannten, die deren Website gestalterisch vor zwei Wochen übernommen hat, nun von der nicht gefallenden WordPress-Seite wieder auf die veraltete Joomla! Seite zurückgegangen ist. Aus Sicherheitsgründen würde ich nun gerne diese Joomla! 2.5.18 auf die neueste 3.x Version updaten. Dazu muss ich wahrscheinlich auch die PHP-Version, gegebenenfalls die MySql-Version updaten.

    Nun kenne ich mich mit Joomla! nicht sonderlich aus.
    Ich wollte vorher ein Backup erstellen. Das Akeeba Backup modul war ebenfalls sehr veraltet. Ich habe es erfolgreich auf 4.7.5 upgegradet.
    Nun will ich ein Backup anfertigen.

    Ich erhalte aber die Fehlermeldung "Es ist nicht erlaubt diese Rsource einzusehen!"
    Ich vermute, dass es daran liegt, dass ich zwar in der Rolle des Administrators eingeloggt bin, aber nicht in der des Super-Users. Stimmt diese Vermutung, oder hat das andere Gründe?

    Ich habe nur den folgenden Beitrag gefunden, die ergänzte Formulierung des OP legt das aber nahe.
    http://www.joomlaportal.de/allgemein...ml#post1341957
    Geändert von Iarsin (07.02.2018 um 01:06 Uhr)

  2. #2
    Moderator Avatar von flotte
    Registriert seit
    20.03.2005
    Ort
    Neustadt
    Beiträge
    6.439
    Bedankte sich
    122
    Erhielt 1.893 Danksagungen
    in 1.484 Beiträgen

    Standard

    Ja das stimmt.

    Du kannst aber anders sichern:
    * Alle Dateien herunterladen
    * Dump der Datenbank erzeugen und runterladen

  3. Erhielt Danksagungen von:


  4. #3
    Neu an Board
    Registriert seit
    03.02.2018
    Beiträge
    70
    Bedankte sich
    23
    Erhielt 2 Danksagungen
    in 2 Beiträgen

    Standard

    Zitat Zitat von flotte Beitrag anzeigen
    Ja das stimmt.

    Du kannst aber anders sichern:
    * Alle Dateien herunterladen
    * Dump der Datenbank erzeugen und runterladen
    Ok, vielen Dank. Ich frage dann die Besitzerin nach dem Super-User-Kennwort. Einen Mysql-Dump und FTP-Download habe ich schon gemacht. Die Änderungszeiten der Dateien habe ich dabei aber versehentlich nicht berücksichtigt, auf dem Windowsrechner gibt es auch keine unix-Rechte. Daher dachte ich es sei vielleicht sicherer das mit Akeeba zu erledigen.

  5. #4
    Moderator Avatar von flotte
    Registriert seit
    20.03.2005
    Ort
    Neustadt
    Beiträge
    6.439
    Bedankte sich
    122
    Erhielt 1.893 Danksagungen
    in 1.484 Beiträgen

    Standard

    Wenn das Joomla nicht mehr startet, ist das Akkeba-Backup auch nicht mewhr so einfach zu handhaben. Muss man dann runterladen und per Kickstarter-Script neu installieren.
    Ich halte nicht viel von integrierten Backups, sondern mache Backups immer vollkommen Script-unabhängig.

    PS:
    Die Dateien eines manuell erstellten Backups sind problemlos wieder hochzuladen. Auch wenn diese unter Wondows abgelegt wurden.

  6. Erhielt Danksagungen von:


  7. #5
    Neu an Board
    Registriert seit
    03.02.2018
    Beiträge
    70
    Bedankte sich
    23
    Erhielt 2 Danksagungen
    in 2 Beiträgen

    Standard

    Die Seitenbetreiberin hat dazu kein SuperUser Passwort, und kann den Seitenbetreuer auch nicht mehr erreichen. Danke für die Tipps, dann versuche ich das mal lokal umzusetzen und dann auf den webspace heben. Backups und Dumps sind dann ja bereits vorhanden. Danach kann die veraltete Version 2.5.18 gelöscht werden.

  8. #6
    Wohnt hier Avatar von JoomlaWunder
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    4.813
    Bedankte sich
    201
    Erhielt 1.214 Danksagungen
    in 1.181 Beiträgen

    Standard

    Kannst du denn auf Webspace und Datenbank überhaupt zugreifen, liegen also die Zugangsdaten vor?
    Ist denn die Seite so umfangreich, dass du Migrieren möchtest? Alternativ neues Joomla 3.8.3 anlegen und Inhalte übernehmen. Dann schleppt man nicht so viel altes Zeug mit und kann auch gleich schon die ersten Anpassungen vornehmen.
    Geändert von JoomlaWunder (04.02.2018 um 11:29 Uhr)
    Gruß!
    JoomlaWunder
    Kein Support per PN!
    Konnte ich helfen? -> Dann bitte den "Danke"-Button klicken!

  9. Erhielt Danksagungen von:


  10. #7
    Neu an Board
    Registriert seit
    03.02.2018
    Beiträge
    70
    Bedankte sich
    23
    Erhielt 2 Danksagungen
    in 2 Beiträgen

    Standard

    Habe nun dem SuperUser ein neues Passwort gegeben, und die lokale Präsenz auf xampp migriert, musste noch von 7.1.11 auf 5.6.33 (xampp/php version) umsteigen, weil ich durch einen site/administrator Loop trotz passenden credentials (user/pwd Kombi) nicht in das backend kam. Außerdem habe ich die #_session Tabelle löschen müssen, da sie korrumpiert war.

    Code:
    ~# mysql -uroot -p
    password:
    mysql> use db <dbname>
    mysql> UPDATE #__users SET password = MD5('password') WHERE id = <id>;
    mysql> quit
    bye!
    Danach konnte ich Akeeba upgraden und ein Backup erstellen. (Da lokal, hatte ich zusätzlich den Ordner kopiert).

    @flotte: Bezüglich FTP-„Backup“: Was mir noch nicht einleuchtet, sind die Rechte. Lokal scheint ja alles vom FTP-„Backup“ auf -rw-rw-rw gesetzt worden zu sein. Wird das dann im Webspace nicht genauso (und dann falsch) wieder hergestellt? Allerdings trifft das für Akeeba und andere Backuplösungen ja genauso zu, wenn sie auf Windows-Xampp laufen. Unter Linux xampp oder lamp, oder mac Os X Mampp, sieht es wahrscheinlich dann anders aus?

    Nachdem ich bei 'Erweiterungen' den cache gelöscht hatte wurden sechs sources wieder aktiviert (oder so ähnlich). Danach wurde das Update auf 3.5.1 unter Aktualisierungen wieder angezeigt. Beim ersten Versuch auf 3.5.1 brach das ab mit einem PHP Fehler

    Code:
    Fatal error: Call to undefined method Joomla\Registry\Registry::getValue() in C:\xampp\htdocs\htdocs\components\com_jcomments\libraries\joomlatune\joomla\jversion.php on line 35
    Ich habe dann mittels kickstarter und akeeba das Backup zurückspielen müssen, was zu einer Installation führte, die nicht erlaubte ins Backend zu gelangen (php-fehler). Bin dann im Netz darauf gestolpert, dass man vor dem restore des Backups alle Ordner der alten Installation löschen muss, wenn diese neuer ist, als die des Backups (es wurde ja schon teilweise upgegraded). Nach dem Löschen und Wiederholung des restore ging es, und ich habe dann die Erweiterung jcomments und alle anderen mit einer ID >10000 deaktiviert.

    Danach ging es. Dann habe ich immer den Erweiterungen cache gelöscht, sources freigeschaltet und Erweiterungen aktualisiert. Dann ein Backup erstellt und weiter upgegraded.

    Nun läuft 3.8.4 lokal. Nun will ich die so ugegradete Joomla! Version der Seite per Akeeba auf ein neues Verzeichnis im Webspace migrieren, zu dem es schon einen CNAME record über eine ander Domain gibt.

    Ach ja. xampp will ich dann auch noch wieder zurück auf 7.1.11 bringen (Musste ja 5.6.0 dafür installieren)

    Vielen Dank für die Hilfe hat mir sehr geholfen.
    Geändert von Iarsin (06.02.2018 um 13:50 Uhr)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein